Bei mir

Bei mir gibt’s kein Müssen,
auch keinen Druck und Zwang,
bei mir gibt’s nur Freiheit
und Liebe lebenslang.

Bei mir gibt’s Gewissheit
und findest du auch Ruh’,
ich bin dir stets ein Wächter,
hab’ nie die Augen zu.

Lass dich einfach fallen
vertrau mir bitte blind,
ich bring’ dich heil zum Vater
mach’ dich zu seinem Kind.

Gib’s auf, dich selbst zu retten
aus deiner Not mit Kraft
zu gross ist jener Graben,
der zwischen uns aufklafft.

Denn ich bin dir die Brücke,
ein sich’rer Pfad, ein Halt,
den Weg bin ich gegangen,
den Preis hab’ ich bezahlt.


WEITERLESEN:
Jesaja 54, 10 ◊ Johannes 14, 6 ◊ 1. Korinther 3, 11


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s