Zur Seite steh’n

Wie sollt ich bloss vor dir besteh’n,
wie jemals in dein Licht eingehen,
wenn du mir nicht zur Seite stünd’st,
mein Heil nicht auf dein Opfer gründ’st,
das du doch hast so wohl vollbracht
und mich dadurch zum Kind gemacht?


WEITERLESEN:
◊ Römer 3, 20 ◊


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s