Dir die Ehre

Ich gebe dir die Ehre,
Gott, zeig mir wie du bist!
Hilf, dass ich allem wehre,
was mein Vertrauen frisst.

Denn deinem Wort zu trauen
in fester Zuversicht,
auf dich als Fels zu bauen,
nur das hat wohl Gewicht.

Wenn vor dem Richtstuhl zitternd
ich dereinst stehen werd‘,
um Gnade sehnlichst bittend,
hast du sie längst gewährt.

Liegt auch das Ziel im Dunkeln,
die Zukunft ungewiss,
wenn Lügenstimmen munkeln,
gib, dass ich nie vergiss:

Dem Einen ist zu trauen,
da er mich nicht belügt,
wenn Sünd‘ und Teufel lauern,
sein Wort als Schild genügt.


WEITERLESEN:
Psalm 9, 11 ◊ Psalm 32, 1-2 ◊ Römer 4, 20 ◊ Epheser 6, 14-18 ◊ Hebräer 4, 16


Advertisements

Ein Gedanke zu „Dir die Ehre

  1. Pingback: Dir die Ehre - Christliche Blogger Community

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s